Datenschutz nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO):

Ihre Daten werden gem. der EU-Datenschutzgrundverordnung verarbeitet und geschützt. Die rechtliche Grundlage hierzu ist geregelt im Artikel 9 (Absatz 2 DSGVO in Verbindung mit Paragraf 22 Absatz 1 Nr. 1) des Bundesdatenschutzgesetz.

Was bedeutet das im Einzelnen für Sie:

Datenerhebung: wir erheben zum einen ihre Grunddaten (z.B. durch den Anamnesebogen oder die Versichertenkarte) und zusätzlich bei jedem Besuch in unserer Sprechstunde die Daten zu ihrem Gesundheitszustand. Hierzu sind wir vom Gesetzgeber verplfichtet.

Datenspeicherung: solange sie Patient bei uns sind,  bleiben ihre Daten gespeichert. Wenn sie uns als Patient verlassen, werden wir Ihre Daten nach 10 Jahren löschen (auch hier gelten bereits gesetzliche Vorgaben). 

An wen geben wir Ihre Daten weiter, wozu werden diese verwendet: zur Abrechnung an die Kassenärztliche Vereinigung und falls sie Privatpatient sind, an eine Verrechnungsstelle (hier unterschrieben sie jedoch nochmals gesondert eine Einverständniserklärung). Bei weiteren Untersuchungen von Körpersekreten (z. B. Blut oder Urin) geben wir ihre Daten an die beauftragten Labore oder Ärzte (die solche Untersuchungen durchführen können) weiter. Auch wenn ich einen Arztbrief schreibe, gebe ich Daten von Ihnen weiter. Dem können sie jederzeit Widersprechen.

Wie schützen wir Ihre Daten: wir haben selbstverständlich einen sich täglich aktualisierenden Virenscanner im Netzwerk laufen. Zusätzlich sind wir nur zu Abrechnungszwecken mit dem Internet verbunden. Bei uns werden z.B. Onlinerecherchen über ein separates Notebook getätigt das nicht mit dem Netzwerk verbunden ist und keine Daten von Ihren enthält. Wir erlauben keinen Fremdfirmen (z.B. zur Vergabe von Onlineterminen) Zugriff auf unser Netzwerk (Ausnahme: technischer Support der Firma Medatix - Dienstprogramm in der Praxis).

Einsicht in Ihre Daten: selbstverständlich können sie ihre Daten einsehen; hierzu benötigen sie jedoch einen gesonderten Termin. Sprechen Sie uns bei Bedarf einfach an.

Verantwortlich für Ihre Daten in meiner Praxis bin ich selbst als Ihre Ärztin Dr. med. Angelika Seiß, Fürther Str. 2 90429 Nürnberg. Sie haben das Recht zur Beschwerde und können sich an mich direkt ,  an meine Auf- sichtsbehörde (wie im Impressum genannt) oder an die Datenschutzbehörde wenden (z.B. an das Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA), Promenade 27, 91522 Ansbach).

Sie können selbstverständlich Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung zurückziehen. Jedoch bleiben ihre Daten durch gesetzliche Vorgaben bei uns gespeichert. Wir werden diese Daten jedoch nicht mehr benützen, sondern nur noch nach den Vorschriften "ablegen". Es ist uns gesetzlich nicht gestattet Ihre Daten vor Ablauf der gesetzlichen Frist zu löschen.

Das Praxisteam ist zum Thema Datenschutz ausführlich informiert und unterliegt natürlich auch der Schweigepflicht. Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

weitere Einzelheiten finden sie in meiner Praxis. Die Richtlinen werden ständig nach Bedarf erneuert bzw. aktualisiert.